Die Entwicklung der Unternehmensstrategie in drei Schritten

Phase I:
Gemeinsame Analyse der Ausgangssituation: Für den Erfolg des
Projektes ist die Analyse folgender Faktoren unerlässlich:

  • Ihr Umfeld: Möglichkeiten, Gefahren und Trends sowie ihre Auswirkungen auf die wichtigsten Stakeholder
  • Ihr Unternehmen: Stärken und Schwächen und ihre Auswirkungen auf die wichtigsten Stakeholder
  • Ihre Stakeholder: Identifizieren Sie die wichtigsten Stakeholder sowie deren Beweggründe und Einflussmöglichkeiten.
  • Ihr moralisches Konzept: Ihre Unternehmenspolitik bewegt sich innerhalb der Grenzen Ihres moralischen Konzeptes. Die moralischen Werte der Manager können einen erheblichen Einfluss auf die Implementierung der Unternehmenspolitik haben. Eine vorzeitige Klärung der Inhalte des moralischen Konzeptes hilft Ihnen dabei, Diskussionen oder Debatten über die Unternehmensprinzipien bei jeder einzelnen Entscheidung, die getroffen werden muss, zu vermeiden.

Phase II:
Gemeinsames Design der Unternehmenspolitik:

  • Einer vom Management ernannten Task Force wird ein Konzept bestehend aus zwei oder drei konkreten Prinzipien, die für jeden der wichtigsten Stakeholder (Kunden, Mitarbeiter, Eigentümer und Umfeld) gelten sollen, vorgelegt.
  • In einem Workshop analysiert und verbessert jeder Teilnehmer dieses Konzept für sich.
  • In einer darauf folgenden Diskussion präsentieren die Teilnehmer ihre Anmerkungen, Bedürfnisse und Verbesserungsvorschläge. Ziel dieser Phase ist es, einen Konsens zu den Grundprinzipien der Unternehmenspolitik zu erreichen.
    Unternehmensstrategien haben oft eine stark wirtschaftliche Ausrichtung mit Determinanten wie Kundenorientierung, Dienstleistungen, Effizienz etc. Beachten Sie jedoch, dass es auch wichtig ist, emotionale Werte wie Fairness, Harmonie, Vertrauen etc. zu integrieren, um eine positive Grundstimmung unter den Mitarbeitern zu erzeugen.

Phase III:
Ableitung einzelner Konzepte für verschiedene Funktionen und Abteilungen: Um eine Vision umsetzen zu können, sollten die Mitarbeiter aller Ebenen in Form von Arbeitsgruppen in den Entwicklungsprozess involviert werden. Die für eine bestimmte Abteilung oder Funktion verantwortliche Person entwickelt zusammen mit den restlichen zuständigen Mitarbeitern (und ev. mit anderen Mitarbeitern) eine Strategie für ihr Aufgabengebiet. Dabei sind die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Was soll die Unternehmensstrategie in Bezug auf unsere Abteilung/Funktion enthalten?
  • Welche Aktionen und Maßnahmen muss unsere Abteilung/Funktion als Beitrag zur Implementierung der Unternehmensstrategie setzen?

Weiters wird vorgeschlagen, dass der Nutzen für alle Stakeholder klar definiert wird.

Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihr Hauptaugenmerk während der Entwicklung Ihrer Unternehmensstrategie auf den gerade stattfindenden Prozess gerichtet ist und nicht auf das Endergebnis (z.B. das schriftliche Dokument).